Empfehlungen Leistungsstarke Firmen
topgewerbe ELF
Hilfe für die ganz kleinen Firmen
1red
Alle die kein Logo haben
Kleines Logo - kleines Geld
logo-schmiede
make-webdesign
Webseiten für kleine Firmen
Perfekte Seiten Preis und Ablauf
Kleine Firma - Gut aufgestellt 
         sollte das Ziel sein
Anrufen -Schreiben- Fragen -
  das erste kostenlose hier

05201 878502-0
Büro Halle Westfalen

topgewerbe

TOP TRADE - THE STRONG COMPANY FROM GERMANY

 

topgewerbe arbeit

  

2rot     - Backlinks und Werbemöglichkeit auf den topgewerbe Projektseiten     
    2rot - Erläuterungen, Tipps wie eine Internetpräsentation innovativ umgesetzt werden kann
    2rot - SEO Programmierung und Handyoptimierung
    2rot - Erstellung von Websites 
    2rot - Logo Grafikdesign
    2rot - Bibliothek zur Unterstützung, Betriebsabläufe Kleinunternehmen
    2rot - Internetlösungen und Hilfe, alles abgestimmt auf kleine Firmen und Existenzgründer

 

 Der Weg zum professionellen Internetauftritt, passend zu Ihrem Budget, mehr zum Thema

 

 

 

 

 

 

Wie ist das Internet denn entstanden? Wie war es bevor wir
1999 nach und nach alle ins Netz gingen. Vor der Zeit von
Ebay, Amazon und Google? Lesen Sie doch einfach mal
unsere Geschichte des Internets....
.
 
geschichte des internets
 
Geschichte des Internet 
 
1957-1958 
Start des ersten russischen Weltraumsatelliten"Sputnik" in der UdSSR. 
Nach dem Start des "Sputnik", sah USA-Präsident Dwight D.Eisenhower 
die Notwendigkeit eines fortschrittlichen Forschungsinstitute, um
Forschungsprojekte zu fördern, die den Rückstand der USA gegenüber
der Sowjetunion aufholen sollten. So wurde die
"Advanced Research Projekts Agency", kurz ARPA gegründet.
Der Grundstein zum "Computer Networking" wurde hiermit gelegt.
 
 
 
1960
ARPA gewinnt Interesse an Forschungsprojekten, welche geeignet sein könnten, 
militärische Kommandostrukturen über miteinander verbundeneComputer zu schaffen 
und auch unter schwierigen Bedingungen aufrecht zu erhalten 
 
1960 - 1962 
Die ersten Arbeiten über paketvermittelndeDatennetze werden veröffentlicht: Paul Baran 
(Rand Corp.) publiziert Arbeiten im Auftrag der US Air Force Leonard Kleinrock schreibt 
am MIT eine Dissertation über paketvermittelnde Datennetze. 
 
1962
wurde Dr. J.Licklider von der ARPA mit der Erforschung des Computergebrauchs
zu militärischen Zweckenbeauftragt. Die Vision war, die Befehlgewalt über die
Verteidigung nicht auf einen, sondern auf viele Computer zu verteilend, dies kann man
also als dieGeburtsstunde des Internets bezeichnen. Die Netzwerke, zuerst für rein
militärischen Zwecken genutzt, entwickelten sich fortan zu einer Spielwiesedie anfangs 
Wissenschaftler und Hochschulprofessoren unddanach Studenten aufsuchten. 
Doch das Netz war zunächst sehrchaotisch. Gemeinsame Regeln existierten nicht.
In den Netzwerkenkonnten nur geschriebene Seiten, jedoch keine Graphiken übertragen werden.
 
1966
Am MIT werden unter Leitung von Larry Robertspraktischen Experimente mit größeren
Computernetzwerken vom US Department of Defense (DOD) gefördert.
Aufgrund der fließenden Gelderschreitet die Entwicklung immer schneller heran. 
 
1968
ARPA fördert ein Projekt "Resource SharingComputer Networks". 
An der University of California (UCLA) wird Leonard Kleinrock beauftragt,
den ersten Knoten des im dem Projekt beschriebenen Netzes zu entwickeln. 
 
Anfang 1969 
Im Rahmen diese Projektes formiert sich dieNetwork Working Group (NWG) 
1.4.1969 Die NWG gibt die ersten Protokollbeschreibungenheraus und nennt sie
Requests for Comments (RFC) 30.8.1969 Der erste Knoten wird in Betrieb 
genommen Ende 1969 Das erste Netzwerk dieser Art wird zwischen denUniversitäten
UCLA, UCSB (Univ.of Calif., Santa Barbara), SRI (Standford Research Inst.) 
und Univ.of Utah betrieben 1970 Das hiermit entstehende Netz wird ARPANETgenannt 
Doch bis zum großen Durchbruch sollten noch viele Jahre vergehen. In den 70er Jahren 
bleibt Internet beinahe ausschliesslich eine Domäne von Universitäten,
Forschungseinrichtungen, Behörden, großenUnternehmen und anderen Institutionen. 
Für Privatpersonen ist das Internetpraktisch nicht existent.
 
April 1971 
15 Knoten sind am ARPANET angeschlossen.
 
Oktober 1972
Anläßlich der "First InternationalKonferenz on Computer Kommunikations", 
Washington D.C., erfolgt die erste öffentliche und internationaleDemonstration des 
ARPANET. Die Network Working Group (NWG) wird umbenannt in
Inter Network Working Group (INWG); ihrVorsitzender wird Vinston Cerf.
Die Öffentlichkeit erfährt zum ersten Mal vom Vorläufer desInternet, allerdings findet 
es keinerlei Beachtung. 1973 Die ersten Rechner außerhalb der USA 
(Hawaii, Norwegen, England) schliessen sich ans ARPANET an.
"A Protokoll for Paket NetworkInterconnection³ beschreibt das 
Transmission Control Programm (TCP) 1974 A Protokoll for Paket
NetworkInterconnection³ beschreibt das Transmission Control Programm (TCP). 
Dieser Standard ist und bleibt bis heute derwichtigste im Internet. 1977 
Das ARPANET hat inzwischen 111 angeschlossene Rechner. Steve Jobs und 
Steve Wozniak gründen Apple, Bill Gates und Paul Allen gründen Microsoft.
 
1978 
TCP wird in TCP und IP aufgeteilt. 
 
1979 
Unabhängig von den Arbeiten am ARPANETentwickeln die Studenten Tom Truscott, 
Jim Ellis und Steve Bellovin ein Netzwerk, welches den Nachrichtenaustausch mit einfachen 
technischen Voraussetzungen über Telefonleitungenermöglicht. 
Dabei werden neben E-Mail auch "öffentliche" Mail (Diskussionsforen)ermöglicht:
das System wird Usenet/News genannt.
 
1981 
23 Rechner an Universitäten benutzen Usenet/News. Die ersten Verbindungen zwischen 
ARPANET und Usenet entstehen über die University of Califonia, Berkeley (UCB).
Der erste IBM PC wird vorgestellt. 
 
1983
Das ARPANET hat 4000 angeschlossene Rechner. 
 
1984 
Domain Name System (DNS), 1000 Hosts werden überschritten 
 
1987
Die US-Regierung finanziert den Aufbau einesneuen Backbones für das bisherige 
ARPANET, das NSFNet (National Science Foundation Net). Der Begiff "Internet" entsteht. 
Das Internet hat 27.000 angeschlossene Rechner. 
 
1988 
R. Morris jr. verdeutlicht die Notwendigkeit von mehr Sicherheit im Internet, indem er im
November ein Wurmprogramm aussetzt. Dieser Virus zeigt in eindrücklicher Weise sein 
Vernichtungspotential und fordert die Wissenschaftler zu neuen Denkweisen . 
 
1989
Tim Berners-Lee schlägt dem CERN (EuropeanCouncil for Nuclear Research) das
World Wide Web vor. 1990 Tim Berners-Lee schreibt den Prototyp für das WWW,
basierend auf seinen Entwicklungen HTML, URL und HTTP. Das Arpanet wird 
offiziell außer Betrieb genommen. Archie wird von Peter Deutsch, Alan Emtage 
und Bill Heelanherausgebracht. 1992 Die ersten MBone-Multicast Sitzungen(Audio/Video) 
finden im Netz statt. Die Internet Society (ISOC) wird gegründet.
 
1993 
Studenten und Mitarbeiter des National Center for Supercomputing Applications der 
Universität von Illinois entwickeln ein grafischesUser-Interface mit dem Namen NCSA 
Mosaic zur Navigation im Internet.
 
1994 
Jim Clark und Marc Andreesen gründen Netscape Communications und bringen ihren 
ersten Browser auf den Markt. Die Zahl der kommerziellen Nutzerübersteigt die 
der wissenschaftlichen Teilnehmer. Inzwischen gibt es 3.000.000angeschlossene Hosts. 
 
1995 
Sun stellt Java als Programmiersprache zurEntwicklung systemunabhängiger Applikationen 
vor, das erste Java-Applet ist der "Duke". WWW überholt FTP als Service mit dem 
höchsten Datenaufkommen. Prodigy, AOL. undCompuServe bieten ihren Kunden 
Internetzugang. Das Internet wird gesellschaftsfähig.
 
Anfang 1997 
Der aktuelle HTML-Standard 4.0 (19.12.97) wird vom W3 Konsortiumverabschiedet.
Das Internet hat 16.000.000 angeschlossene Rechner. 
 
1998 
Elektronische Briefmarken können beim US Postal Service heruntergeladen und 
ausgedruckt werden. In den USA ist das Internet inzwischen kostenlos. 
Inzwischen gibt es mehr als 2 Millionen Domains. 
 
 
     
   

 

Alle Texte, Briefvorlagen und Vordrucke zusammengefasst im Buch. Es ist eine kleine Hilfe für die ganz kleinen Firmeninhaber. Die vielen kleinen Mini Betriebe, wo der Chef noch   alles können oder auch selber machen muss, sind oft ratlos. Briefe Formulieren, Strategien entwickeln, Fixkosten aufstellen und auswerten usw. Das finden Sie in diesem Buch.


Dieser kleine Ratgeber ist frei und locker getippt, jedoch auf Grundlage von Erfolgen im Unternehmen. Für Betriebsinhaber mit einigen Erfahrung ist dieser Ratgeber nicht geeignet, bedenken Sie das unbedingt- 


Für alle anderen Chefs, wird es vielleicht eine Hilfe sein. Wenn nur ein Musterbrief erfolgreich ist oder Klarheit 
über den eigenen Betrieb eintritt. Dann ist dieses Buch bereits  erfolgreich. Haben Sie Fragen zum Buch, zum Inhalt, dann melden Sie sich, gibt immer eine Lösung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

English French Italian Portuguese Serbian Spanish Swedish

Linktipps

Börse Index

Kursdaten von GOYAX.de

1red App

 

 

Alle Tipps für Ihre Firma immer dabei.

 

Kleine Firmen und Existenzgründer können

sich keine Unternehmens-beratung leisten.

Sie finden in dieser App Antworten und

Hilfe auf viele Fragen,

 

Zusätzlich den Leitfaden 50+1 Tipp Einzelhandel

 

.

1red app

 

google play 1red app Hilfe für kleine Firmen

Das Unternehmen

 

Das Unternehmen

topgewerbe

 

Daten - Zahlen - Fakten

Planung, Fertigung, Montage und Inbetriebnahme von kompletten Anlagen gehören zu unserem Leistungsangebot. Anlagenbau Bayer & LTA GmbH Milser Strasse 37 D-33729 Bielefeld

Bayer & LTA