Empfehlungen Leistungsstarke Firmen
topgewerbe ELF
Hilfe für die ganz kleinen Firmen
1red
Alle die kein Logo haben
Kleines Logo - kleines Geld
logo-schmiede
make-webdesign
Webseiten für kleine Firmen
Perfekte Seiten Preis und Ablauf
Kleine Firma - Gut aufgestellt 
         sollte das Ziel sein
Anrufen -Schreiben- Fragen -
  das erste kostenlose hier

05201 878502-0
Büro Halle Westfalen

topgewerbe

TOP TRADE - THE STRONG COMPANY FROM GERMANY

 

topgewerbe arbeit

  

2rot     - Backlinks und Werbemöglichkeit auf den topgewerbe Projektseiten     
    2rot - Erläuterungen, Tipps wie eine Internetpräsentation innovativ umgesetzt werden kann
    2rot - SEO Programmierung und Handyoptimierung
    2rot - Erstellung von Websites 
    2rot - Logo Grafikdesign
    2rot - Bibliothek zur Unterstützung, Betriebsabläufe Kleinunternehmen
    2rot - Internetlösungen und Hilfe, alles abgestimmt auf kleine Firmen und Existenzgründer

 

 Der Weg zum professionellen Internetauftritt, passend zu Ihrem Budget, mehr zum Thema

 

 

 

 

kostenrechner 

 

1.22 Geld sparen


Reich werden?
Soll dieses Thema hier besprochen werden, überlege ich schon längere Zeit. Ich will, darf hier kein Finanzberater sein, kann an dieser Stelle im Grunde nur ein bisschen, vielleicht Banales, aus eigener Erfahrung Basierendes erzählen.

 

Genau genommen kann jeder sparen, wir müssen nur ein wenig nachhelfen. Der eine bildet Kapital, der andere spart ein.

 

Es gibt zwei Pfeiler, die Vermögen stützen.


a) Einnahmen/Vermögen
b) Ausgaben/Verpflichtungen.

 

 

Es bedeutet eine vereinfachte persönliche »Bilanz« aufstellen, um die Situation was überhaupt durchführbar ist, zu beurteilen.

Es ist zunächst nicht leicht, weil fast jeder denkt: hab ich im Griff, ich habe meine Sachlage im Kopf, sparen kann ich nicht. Doch kann man, kann jeder, nur es macht Mühe, weil Zeit investiert werden muss. Ich habe bei mir auch gestaunt, obwohl ich mir so sicher war, alle Kosten im Griff zu haben.

Alles beginnt mit Vergleichen, andere Leute mal fragen was die so zahlen, Angebote kommen lassen. Ist man einer Sache auf der Spur, sollte man auch die eigenen Gegebenheiten ändern. Erkennen, wo zu viel Geld ausgegeben wird, dieses Geld anders nutzen, Sparen, Urlaub, Anschaffungen etc. Ich spreche hier von den kleinen alltäglichen Möglichkeiten, die jeder hat.

 



Persönliche Bilanz? Was soll denn das.

 

 

Vermögen Eindeutig

Ausgaben Unkontrolliert

Vorhandenes

Eingespartes

Erzieltes

Gewinn

Verpflichtungen

 

 

Sie müssen Ihr Vermögen, Erreichtes, Eingespartes sichern. Informieren Sie sich über die Möglichkeiten entweder selbst, oder fragen Sie Ihre Bank, einen Vermögensberater Ihres Vertrauens. Es bedeutet, hüten und vermehren. Handeln Sie klug, setzen Sie niemals Ihr komplettes Vermögen für ein Projekt ein.

 

Ausgaben


Ausgaben/Verpflichtungen haben ein immenses Sparpotenzial, wer sich die Mühe macht, kann sein Vermögen durch eine Neuorientierung erhöhen.

Es macht Arbeit Posten für Posten genau zu vergleichen, hat man sich die Mühe gemacht, ist das Umsetzen die zweite Hürde. Wie bei den Stromanbietern, jeder weiß, bei wem er sparen kann, nur das Umsetzen ist das Hindernis.

Überblick verschaffen.
Damit man weiß, wie der Stand der Dinge ist, müssen die Ausgaben bzw. Fixkosten von Firma und Privat detailliert ermittelt werden. So bekommt man vor Augen was überhaupt alles an Geld, wohin fliest. Dort setzen Sie an, vergleichen ist im Internet spielend einfach, sobald man gut recherchiert hat, die Richtung kennt, sollte man Gespräche führen.

Beispiele Geschäftskosten


Zinsen und Gebühren für Banken. Jeder fühlt sich da ziemlich machtlos, man sieht keine Möglichkeit hier einzusparen.

Nutzen Sie zwingend die Zeit, wo sie nicht abhängig (z. B. wenn Sie in einem Engpass stecken). Holen Sie sich Angebote bei Banken über die Zinsmöglichkeiten und Gebühren ein, hier schlagen die Banken gerne erbarmungslos zu. Banken verdienen weitverbreitet exorbitant an ihren Kunden. Läuft das Geschäft im Unternehmen ausgezeichnet, werden Banken aufmerksam und ungern Kunden gehen lassen.

Bei den Versicherungen lässt sich ebenfalls einiges einsparen, die sind immer und ständig auf Kundenfang. Auch hier sollte man sich die Mühe und immer mal wieder Preise vergleichen. Entweder Sie haben einen freien Versicherungsmakler, fragen den immer mal wieder. Die machen das in der Regel unaufgefordert, oder Sie prüfen selbst. Vergleichsrechner im Internet erleichtern diese Arbeit enorm. Versicherungsvertreter übernehmen manchmal sogar den gesamten Papierkrieg. beim Wechsel.

Auch rund um das Thema Steuern kann man einsparen. Ein Steuerberater muss beim Jahresabschluss wertvolle Wege zum Steuern Sparen aufzeigen. Sind alle Kosten bei der Einkommensteuer erfasst, stimmen Kosten mit der Buchführung überein, zieht man möglicherweise was ins neue Jahr etc. Sind Anpassungen der Vorauszahlungen berücksichtigt, ggf. ein Antrag zur Herabsetzung gestellt. Eine gute Beratung muss unbedingt sein, weil das Finanzamt kann, eine Firma rasch außer Betrieb setzen.

Mir machen die Steuerberaterkosten immer extrem Kopfschmerzen. Die verstecken sich richtig gerne hinter Ihrer Gebührenordnung. Ehe man sich versieht, steckt man erst im unteren, dann im mittleren Bereich und Plock im oberen Bereich. Mitunter kommen mehrstellige Summen zusammen, der Steuerberater weiß genau, so schnell wechselt keiner. Ich kann nur sagen, Angebote von anderen einholen. Es gibt junge engagierte Steuerberater, die nicht so lapidar sagen „sie müssen viel Steuern zahlen, dann haben Sie auch reichlich verdient“. Nein, nein gerade Steuerberater müssen wissen, welche Ausgaben allesamt z. B., die der Privatentnahme zugeordnet werden sollen/können/müssen. Das Tagesgeschäft sieht anders aus, als auf dem Papier. Im Internet findet man sehr günstige Steuerberater, sogenannte Onlinekanzleien, meist angeschlossen an die DATEV. Die Daten müssen allerdings dann auch selbst bzw. von Mitarbeitern eingegeben werden. Mit einer Einführung durch die Kanzlei bekommt man das durchaus hin, die persönliche Beratung ist auch dort gegeben.

 

Telefon, Telemedia sind oft uralte Verträge, manch einer sitzt aus purer Bequemlichkeit immer noch bei seinem Anbieter von vor 20 Jahren. Diese Kosten sind mit der Zeit sehr runter gegangen, es lohnt, andere Anbieter anzusehen. Kleinvieh, ja, macht aber auch Mist.


Totes Kapital, Lagerware – Rückläufer – Reste – unbedingt verkaufen. Schrott nehmen die Schrotthändler sehr gerne, zahlen auch ein wenig dafür. Alles andere müssen Sie in die Hand nehmen. Lassen Sie Ihr Geld nicht im Lager vermodern. Netzwerke, Kollegen etc. können so manches untereinander abverkaufen.


Alternativ eBay und Amazon sind teuer, Einstellgebühren, Verkaufsgebühren, der Zeitaufwand. steckt nicht nur im Versand, man beschäftigt sich auch mit dem Einstellen bzw. Verkauf extrem. Der Mailverkehr ist unverhältnismäßig gewaltig. Die Laufzeit bei eBay ist begrenzt, bei Amazon jedoch nicht.

 

Belege sammeln, selbst mal recherchieren, was alles so abgesetzt werden kann. Leider ist es oftmals »Kleinkram« für den Steuerberater, es fällt dann unter den Tisch. Ich habe bereits einige Male beim Finanzamt Sachen erfragt, die sind sehr hilfsbereit.

 

Private Kosten

Hier weiß vermutlich jeder ... kein Urlaub, kein Wochenende, keine Freizeitaktivitäten, Auto, Haus, Hobby etc.obwohl manche auch nicht. Es sind auch wichtige Aktivitäten, was Sie sich leisten können machen Sie auch, genießen Sie das Leben. Vergessen Sie niemals Sie arbeiten für all diese Dinge, verprassen Sie vorzugsweise die Einsparungen aus dem Betrieb oder bilden Sie Vermögen damit.

Natürlich sollte man auch eine private Kostenkontrolle machen, es schleicht sich einiges ein. Kleinigkeiten wie die Zeitung, die nicht mehr gelesen wird, der Beitrag im Sportverein, obwohl keiner mehr hingeht, die Hundeversicherung von vor 10 Jahren etc. Alles kleine Summen, großes Einsparpotenzial haben immer die Kosten, die man an große Konzerne wie Stromanbieter, Telefon und Versicherungen zahlt. Diese Anbieter stehen heute im Wettbewerb, davon können wir Verbraucher ein bisschen profitieren. Der Service in Deutschland wir aus diesem Grunde auch immer besser, mitunter wird der Papierkram vom Anbieter übernommen. Die Banken müssen sogar alle Arbeiten beim Wechsel der Bank erledigen.

 

Vermögen bilden scheint doch mit weniger Aufwand zu funktionieren, Kosteneinsparung ist dagegen mühselige Sisyphus Arbeit. Nein, Vermögen bilden scheint nur einfacher, vorausgesetzt ein regelmäßiges Einkommen ist gegeben, da jedoch ist man mit Eifer bei den Aufgaben. Einsparen, macht keiner gerne, läuft alles, die Energie was zu ändern ist einfach nicht vorhanden, der Mensch weiß es aber es wird verdrängt. Warum ist das eigentlich so?

Geld verabschiedet sich nicht, es wird beim Empfänger überaus herzensgut begrüßt. Sie müssen daher höllisch aufpassen, die Empfänger ihrer Taler werden sich bedeckt halten.

 

Zugegeben mir ging es genauso, geht noch immer bei einigen Dingen. Ich habe es aber mal gemacht, weil es mich extrem angenervt hat, was am Jahresende so zusammenkam. Das Gefühl im ersten Jahr war extrem schlecht bei mir. »Boah ich hätte es Jahre früher machen müssen, ich hab so viel Geld aus dem Fenster geschmissen, wie doof kann man sein«. Im zweiten Jahr war mein Gefühl noch extremer aber guter Natur »ich habe so viel weniger ausgegeben ohne Einschränkungen für mich«.

 

Ich habe hier nicht die für Sie ultimativen Tipps aufgeschrieben, es sind Beispiele. Ihre Situation ist eine völlig andere, vielleicht aber habe ich einen Denkanstoß gegeben, die Hütte mal umzukrempeln.

 

smiley

Mehr Unternehmertipps einfach zu verstehen und umsetzbar finden Sie
in meiner
Bibiliothek 1.red mit kostenlosen Vorlagen zum download.

 

Vergleichsrechner 

Hier auf meiner Seite finden Sie weitere Kostenrechner wie Bußgeldrechner, Anwaltskosten etc.
Heizöl
Krankenversicherung
Rentenversicherung
Haftpflichtversicherung
Strom/Energie
KFZ Versicherung
Kreditkosten

....mehr mach ich mal nicht, Ihnen raucht bestimmt sonst der Kopf.

Vergleiche finden Sie aber bei TarifCheck, die machen das ganz gut.

kostenrechner

Heizölkosten   

 

 

 

 

     
   

 

Alle Texte, Briefvorlagen und Vordrucke zusammengefasst im Buch. Es ist eine kleine Hilfe für die ganz kleinen Firmeninhaber. Die vielen kleinen Mini Betriebe, wo der Chef noch   alles können oder auch selber machen muss, sind oft ratlos. Briefe Formulieren, Strategien entwickeln, Fixkosten aufstellen und auswerten usw. Das finden Sie in diesem Buch.


Dieser kleine Ratgeber ist frei und locker getippt, jedoch auf Grundlage von Erfolgen im Unternehmen. Für Betriebsinhaber mit einigen Erfahrung ist dieser Ratgeber nicht geeignet, bedenken Sie das unbedingt- 


Für alle anderen Chefs, wird es vielleicht eine Hilfe sein. Wenn nur ein Musterbrief erfolgreich ist oder Klarheit 
über den eigenen Betrieb eintritt. Dann ist dieses Buch bereits  erfolgreich. Haben Sie Fragen zum Buch, zum Inhalt, dann melden Sie sich, gibt immer eine Lösung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

English French Italian Portuguese Serbian Spanish Swedish

Linktipps

Börse Index

Kursdaten von GOYAX.de

1red App

 

 

Alle Tipps für Ihre Firma immer dabei.

 

Kleine Firmen und Existenzgründer können

sich keine Unternehmens-beratung leisten.

Sie finden in dieser App Antworten und

Hilfe auf viele Fragen,

 

Zusätzlich den Leitfaden 50+1 Tipp Einzelhandel

 

.

1red app

 

google play 1red app Hilfe für kleine Firmen

Das Unternehmen

 

Das Unternehmen

topgewerbe

 

Daten - Zahlen - Fakten

Planung, Fertigung, Montage und Inbetriebnahme von kompletten Anlagen gehören zu unserem Leistungsangebot. Anlagenbau Bayer & LTA GmbH Milser Strasse 37 D-33729 Bielefeld

Bayer & LTA