Billigdiscounter

.

.

 

Skandale im Internet

Wir spüren Sie auf.

 

Thema Billigdiscounter oder Sparen

macht Spass oder auch nicht ?

 

 

Skandal

 

Wikipedia sagt "Ein Skandal bezeichnet ein

aufsehenerregendes Ärgernis und die damit

zusammenhängenden Ereignisse oder

Verhaltensweisen."

.

.

Es gibt es jede Menge skandalöse

Ereignisse. Wir spüren Sie auf.

 

.

.

Billigdiscounter.... ansich der Hammer, mal

ehrlich dieses Gefühl das Mega Schnäppchen

gemacht zu haben, lieben wir doch alle.

 

 

Auch ich bin jedesmal begeistert und habe

richtig Spass dort zu kaufen. ABER , ja aber,

es gibt einige schwarze Schafe unter diesen

Discountern. Schaut man genauer hin

bekommt man schon das Gefühl, hier geht’s

nicht mit rechten Dingen zu.

.

 

Wie sagte Günter Jauch nach einem Bericht

über einen Discounter "Muß man da kaufen?"

.

.

Antwort : nein muß man nicht.

Richtig kritisch wird’s doch im Bereich

Lebensmittel. Was essen wir da und wo

kommt es her?

.

 

Schaut man z.B. bei einem Lebensmittel-

discounter bei Wikipedia unter Kritik,

stehen dort Sachen wie -Ausbeutung in der

Rohstoffgewinnung und Umweltzerstörung,

Umgang mit Lieferanten, Personalpolitik etc.

,

,

.

 

Skandal Nr. 1

Personalprobleme gibt es reichlich, hier

ist in letzter Zeit auch einiges durch die

Presse gegangen. Überwachung, niedrige Kosten

für Mitarbeiter, flache Hierarchien und

Verhinderung von Betriebsräten sind nur

einige Punkte. Ja und wir unterstützen

solch eine Personalpolitik in dem wird

dort freudig erregt einkaufen.

.

.

.

 

 

 

Skandal Nr. 2

Die Lebensmittel. Hier hält sich hartnäckig

das Gerücht (und wird auch gerne von den

Discountern aufgefrischt) hinter vielen

Produkten stecken Markenprodukte.

Wie sagte ein Herr Lafer oder war es

Herr Schubeck "ein Steak kann nicht

1 Euro kosten, unmöglich".

Die Zusammensetzung der Produkte

wird niemals die gleiche sein.

Z.B. der Wein, im Test konnten die Billigdiscounter

schlecht bestehen und rein rechnerisch

kann es sich nicht um Erzeugerabfüllungen,

bei den Mengen es soll sogar jede 2. Flasche

Wein über den Discounter verkauft werden,

handeln.

.

.

Recherchiert man in dieser Richtung wird es

immer klarer, daß es sich um keine guten

Produkte handeln kann. Ein guter Käse,

ein guter Wein, ein gutes Milchprodukt etc.

hat seinen Preis.

.

.

.

Skandal Nr. 3

Die Lieferanten

Wenn jemand sein Produkt für Unterpreis

verkauft, hat er die Daumenschrauben an.

Warum sollte er z.B. einen Käse für die

Hälfte verkaufen, wenn er von exzellenter

Qualität ist? Ja, da steckt mehr dahinter.

Er will im Geschäft bleiben, garantieren

die Discounter doch Großaufträge und

Umsatz. Wo spart der Lieferant ein ?

Genau, am Produkt.

Selbst bei der Verpackung werden ihm

Zusatzkosten auferlegt, z.B. finden sie

bei Billigdiscountern fast immer,

auf der Verpackung auf allen

4 Seiten den Strichcode, (hier sollen

Mitarbeiter schneller an der Kasse

arbeiten) dieser zusätzliche Aufdruck

kostet Geld.

Die Skandale um die Landwirtschaft,

grausam für Mensch und Tier, lesen

wir laufend in den Medien.

.

.

 

Vor einiger Zeit sah ich einen Tatort,

der genau dieses Thema, Machenschaften

der Billigdiscounter, zum Inhalt hatte.

Extrem gut gemacht, vielleicht etwas

übertrieben, aber bestimmt den Sinn

getroffen.

.

.

 

Anhänger von Discountern führen immer

gerne an "ich kenne einen der dort arbeitet

und alles ist clean" Ehrlich mal, so viele wie

gekannt werden können gar nicht dort arbeiten.

.

 

Gerne wird auch das hartnäckige Gerücht am

Leben erhalten "alles versteckte Markenprodukte"

Also liebe Nation, ins Auto kommt doch auch

nur das Beste, warum sind wir so kritiklos bei

der Wahl unserer Speisen?

.

.

.

Was kann der Verbraucher tun?

Grundsätzlich einmal, Spass an den guten

Discountern haben und das Spiel mitspielen.

Jedoch Augen auf, bei den schwarzen Schafen.

Es gibt Läden da müssen wir nicht kaufen? oder?

Es gilt das knallharte Gesetz der Markwirtschaft

und dieses werden die Discounter zu jedem

Preis verteidigen. Die Frage ist nur, merken wir

es?

Personalpolitik, Lieferantendruck und mangelhafte

Ware, sollte jeder von uns genauer unter die

Lupe nehmen.

.

.

.

Ich habe eingekauft, bei Händlern meines Vertrauens,

und habe kaum mehr Geld ausgegeben, dazu aber

das Gefühl "Perfekt" gehabt.

.

.

 

 

Geniessen Sie die wahren Könner unter den Discountern..

.

 

In diesem Sinne

topgewerbe

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok